p.eng header image 5

Entries Tagged as 'Anekdoten'

INTERVIEW-VORBESPRECHUNG: Ein abgekartertes Spiel

28.04.2014 Comments Off

“Kann ich schon mal ein paar Fragen vorab haben?” Diese Frage reiht sich gerne mal in den Tanz ein, den ich mit Interview-Gästen tanze. Anfrage, erstes Signal von Interesse – und dann zuweilen eben diese Bitte um Fragen. Da ich einerseits nicht mit Fragebogen in ein Interview gehe, andererseits aber gutheiße, wenn sich jemand auf das Interview einstellen oder vorbereiten möchte, schicke ich selten Fragen und stattdessen zwei, drei mögliche Themen des Gesprächs.

Vor einem Live-Interview kann das anders laufen. Gerade in diesem Fall: Margot Friedländer ist 92 Jahre alt und hat mir gesagt, sie würde das eigentlich lieber auf Deutsch machen. Das geht aber nicht, weil unser Publikum zu einem guten Teil gar kein Deutsch versteht. Also denke ich mir: Klar, gerne, wir gehen vorher einige Fragen einfach mal durch. Das hat allerdings unerwartete Folgen.

(more…)

Tags:   · · ·

TIMING oder: Ist schon wieder Weihnachten?

05.02.2014 Comments Off

Ach, würde doch bloß das Aufnahmegerät jetzt schon laufen! Dieser Gedanke schießt mir durch den Kopf, und zwar nicht zum ersten Mal. Wenn ich einen Interviewpartner treffe, warte ich ja nicht mit gezücktem Mikro, sondern mit ausgestreckter Hand (merke: Höflichkeit steht auch Journalistinnen ganz hervorragend). Blöderweise erzählt mir Felix “Phil” Grucci aber gleich bei der Begrüßung etwas, das einen herrlichen Interviewbeginn abgäbe. Schlechtes Timing. Was tun?

(more…)

Tags:   ·

FRAGEN FÜR ZUKÜNFTIGE INTERVIEWER

10.01.2012 Comments Off

Seit ich in den USA wohne, erlebe ich manchmal merkwürdige Reaktionen, wenn ich von Interviews spreche. Zum Beispiel sage ich: “Ich muss diese Woche wahrscheinlich für ein Interview nach Los Angeles”, und daraufhin schaut meine Bekannte völlig entsetzt. Irgendwann stellt sich dann heraus, dass wir mal wieder der Uneindeutigkeit des Begriffs in die Falle gegangen sind: Auf Deutsch sind Interviews ganz klar journalistische Formate. Auf Englisch benutzt man dasselbe Wort außerdem für ein Vorstellungsgespräch. Und auch Journalistinnen gehen schließlich zu Vorstellungsgesprächen (weshalb meine Bekannte fürchtete, ich zöge bald weit, weit weg, dabei sollte ich doch nur mit einer Band sprechen).

Aber was fragen eigentlich die Profis den Nachwuchs, der vielleicht bald schon als Top-Interviewer bekannt werden wird?

(more…)

Tags:   ·

INTERVIEW-THEATER

21.05.2011 2 Kommentare

Darren O’Donnell hat ein interaktives Theaterstück ausgedacht, das nicht nur den Namen “Q+A” (question and answer, auf Deutsch: Wortlautinterview) trägt, sondern auch genau so funktioniert: Das Publikum wird zum Interviewer und Interviewten. Heute habe ich das erlebt. Und mich unvermittelt auf der anderen Seite wiedergefunden.

Nachlesen? Diese Geschichte habe ich bei Moment: New York aufgeschrieben.

Tags:

EINSTIEGSFRAGE: LIEBLINGSANTWORT

27.01.2011 Comments Off

Ich bin keine Freundin von abgegriffenen Fragen. Und diesmal habe ich das, was Auftraggeber und Leser wissen wollen – das Geheimnis von Erfolg nämlich; das Interview soll in einem Karrieremagazin erscheinen – so lange in meinem Kopf herumgeschoben, bis wenigstens eine kurze Frage daraus wird. Ich entscheide mich, sie Martin Herrenknecht gleich zu Beginn zu stellen, zum Warmwerden. Ich kann ja nicht ahnen, dass seine Antwort auf Anhieb in meine private Hitliste schießt.

(more…)

Tags:   · · ·

INTERVIEW-ANFRAGE: SIND SIE MUSIKER?

13.01.2011 Comments Off

Oft ist es viel leichter, einen Interviewtermin zu bekommen, wenn man ganz direkt fragen kann. Also nicht erst einmal dem Pressesprecher einen Brief schreiben oder die PR-Frau telefonisch überzeugen muss, um die Kerninformationen dann nach dem Stille Post-Prinzip weiterlaufen zu sehen, hilflos, mit Reibungsverlusten. Deshalb greife ich zu, wenn sich die Gelegenheit bietet. Und diesmal schaue ich dabei erst einmal in ein konsterniertes Gesicht.

(more…)

Tags: