p.eng header image 5

Entries Tagged as 'Kulturthemen'

STEVE MARTIN: REKLAMATION

07.12.2010 Comments Off

Es scheint ein seltsames Angebot: Steve Martin radiert Autogramme aus. Schuld an dieser Retourkutsche ist ein Live-Interview, oder besser gesagt: die Reaktion des Veranstalters. Der nämlich bietet dem Publikum an, den Eintrittspreis mit einem Karten-Gutschein in selber Höhe zu erstatten – weil das Interview nicht zu aller Zufriedenheit gelaufen sei. Wie kommt’s?

(more…)

Tags:   ·

OHNE FRAGE(R)

03.06.2010 Comments Off

Interviews finden nicht nur hinter geschlossenen Türen statt, sondern auch öffentlich. Manchmal verstecken sie sich dann hinter Begriffen wie “Podiumsdiskussion” oder “Talk”. Oft werden Journalisten engagiert, um eine Gesprächsrunde in Gang zu bringen oder es einem Gast zu ersparen, einen schnöden Vortrag halten zu müssen. Weil Journalisten es drauf haben sollten, wie man gute Gespräche führt. Aber plötzlich frage ich mich, ob das wirklich stimmt. Mehr noch: Ob Interviewer in Live-Situationen womöglich überflüssig sind.

(more…)

Tags:   ·

DRUCKEN STATT DRUCKSEN

05.03.2010 Comments Off

Dean DeLeo zählt offenbar nicht zu denjenigen, die bei Autorisierungen allerlei Dinge zurücknehmen. Im Gegenteil: Der Gitarrist der Stone Temple Pilots spricht einen Satz zu Ende, macht eine kleine Pause, doch als ich eine Anschlussfrage stelle, unterbricht er mich und sagt:

(more…)

Tags:   · · ·

AUF WESSEN SEITE STEHST DU EIGENTLICH?

25.11.2009 Comments Off

Kevin Devine ist Musiker. Und (akademisch ausgebildeter) Journalist. Im Interview mit ihm erfahre ich, warum er den einen Beruf dem anderen letztlich vorgezogen hat – und, nur scheinbar ganz nebenbei: wieso er nicht beides gleichzeitig sein will. Seine Ausführungen sind ein gutes Beispiel für Interessenkonflikte – und die Rolle eines Journalisten. Auch wenn es in seinem Fall nicht um Berichterstattung über Lobbyisten geht, sondern um Musikkritiken. Dazu drei Fragen und Antworten:

(more…)

Tags:   · ·

WIE MAN’S SPRICHT

14.09.2009 Comments Off

Kaum jemand spricht druckreif. Radiomoderatoren müssen damit umgehen können, wenn sie Interviews machen. Manche senden dann einen ordentlich geschriebenen Vorspann und blenden nur die passenden Interviewpassagen ein. Andere nutzen die Frage, um ihre Zuhörer mit Hintergrundwissen zu versorgen. Und manche Radiosender bieten auf ihrer Website später nicht nur einen Podcast, sondern auch eine Mitschrift des Ganzen. Wie etwa das Interview mit Youssef Ziedan, Schriftsteller und Direktor der Abteilung für Manuskripte an der Bibliothek von Alexandria, geführt von Dieter Kassel für das Deutschlandradio – nachzulesen hier.

Da sieht man sofort: Das ist kein druckfertiger Text, sondern eine Abschrift. Daraufhin kann man sich dann die grundlegenden Fragen stellen, die auftreten, wenn man in Printmedien veröffentlicht: Wie weit soll man ein Interview bearbeiten?

(more…)

Tags:   ·

WER SIND SIE?

04.09.2009 Comments Off

Man will ja wissen, wen man da vor sich hat. In vielen Interviews geht es um die Person – insbesondere bei Kulturthemen. Also gräbt sich der Interviewer durch alles, was die Recherche hergibt, um einen Ansatz zu finden, bei dem Persönliches herauskommt. David Denk wählt gleich für den Einstieg in sein taz-Interview mit Henry Hübchen eine Frage, bei der der Schauspieler sich einordnen muss:

(more…)

Tags:   · ·